Rekuperationsstufe

  • Hallo zusammen,


    ich hab meinen MX 30 ganz neu und bin bisher sehr zufrieden. Nur eine Sache stört mich extrem und ich finde diese Einstellung einfach nicht. Ich Fahre immer mit der höchsten Rekuperationsstufe. Jedoch stellt sich die immer auf die leichteste Stufe zurück... also nicht nur, wenn ich das Auto neu Starte sondern auch wenn ich den Tempomat, den Rückwärtsgang oder den Leergang wähle... sogar wenn ich nur länger stehen bleibe, ist die Rekuperationsstufe verstellt. Wie kann ich es einstellen das die Rekuperation immer auf dich höchste Stufe gestellt ist? Mich macht das wahnsinnig!!!


    Vielen Dank schon mal für eure Hilfe!

    John

  • Hallo

    Kurze Antwort: Gar nicht.

    ..sehr richtig..

    Ich halte diese Einstellungen für absolut überflüssig und sogar störend..

    Würde nicht auf die Idee kommen, sie zu nutzen..


    Aber jeder, wie er mag..


    Gruß

    Reinhard

    "Man lernt nur aus seinen Fehlern. Erfolg hat noch keinem geholfen."

    (Karl Lagerfeld)

  • Hmmm, jeder wie er mag..

    Vielleicht mal kurz überlegt wie das wohl gedacht ist mit der Energierückgewinnung. Erst mal ist das Fahrzeug im "Normalzustand". Also es wird nicht gebremst, nichts zurück gewonnen...Wenn du fährst musst du immer entscheiden wie du es jetzt haben möchtest. Kurz zwei mal am linken Paddel gezogen und schon hast du volle Rückgewinnung und es wirkt wie eine Bremse. Dann ist er auch etwas träger auf dem Strompedal. Oder du rollst auf eine Ampel zu und die Verzögerung ist zu stark. Dann wieder am rechten Paddel ziehen und er rollt wieder. Ist der Tempomat an geht die Geschichte wieder in die Neutralstellung. Es ist also dazu gedacht Vorrauschauend zu fahren und entsprechend der Verkehrssituation die Paddels ein zu setzen. Oder du packst die nicht an und alles ist auch gut. Auf "Dauerbetrieb" kannst du das jedenfalls nicht stellen....

    Wir haben uns hier für ein Fahrzeug mit anderer Technologie entschieden als wir es wohl alle in den letzten Jahrzehnten gefahren sind. Da muss man sich natürlich auch selber etwas anpassen...

  • Der Tempomat fährt immer in der mittleren Stufe - da macht man selbst ja auch nix. Vermutlich die beste Stufe für die Regelung.

    Ich verstehe das Problem nicht wirklich - mit den Lenkradwippen kann man superschnell umschalten. Bei anderen Fabrikaten muss man umständlich über das Menü gehen und es gibt weniger Stufen. Alles Gewohnheitssache.

  • Wir haben uns hier für ein Fahrzeug mit anderer Technologie entschieden als wir es wohl alle in den letzten Jahrzehnten gefahren sind. Da muss man sich natürlich auch selber etwas anpassen...

    ..nö, muss ich nicht..


    Grüße

    "Man lernt nur aus seinen Fehlern. Erfolg hat noch keinem geholfen."

    (Karl Lagerfeld)

  • Alle Hersteller müssen EINE Einstellung als Standard für die Ermittlung der Meßwerte für Homologation und WLTP sicherstellen, die nach Neustart wieder vorhanden ist. Oder es wird die Einstellung mit dem höchsten Verlust ( i.d.R. gleich höchste Reku Stufe ) gewählt.


    Die meisten wählen eine mittlere Reku- Stufe für diese Grundeinstellung. So auch Mazda.


    Außer Mercedes, die eine dynamische Reku-Steuerung haben, auf die zurückgesetzt wird, und die reproduzierbar ( darum geht es dem Gesetzgeber) die der Fahrsituation, dem Wetter und der Streckenführung jeweils optimale Reku Stufe ( von Segeln bis volle Reku ) einstellt.

  • Also mir passt die Standard-Einstellung auf der mittleren Stellung ganz gut.


    Nutze aber die höhere 2 Stufen individuell, und es macht spaß :)

    Ceramic White / AD’VANTAGE @ MODERN CONFIDENCE Bestellt am 13.05.2022 / Zulassung 13.01.2023

    Reise- Hauptfahrzeug: BMW 5er F11 Bj2017 Kombi in Schwarz.

  • Hallo John,

    Wir fahren zusätzlich zum MX noch einen Mach-E. Da kann man zur Rückgewinnung nur auf one-Pedal-Driving stellen... das ist heftig... der bremst dann recht heftig bis zum Stehen. Problem ist dann wenn du noch zusätzlich auf die mechanische Bremse trittst... dann bremst du wie ein Fahranfänger :) .

    Ist beim MX echt besser gemacht.