Störung des Ladesystems, Laden nicht möglich.

  • Moin´,


    bin jetzt schlauer. Es liegt an den Schnellladesäulen von BS Energy. Hatte heute ein aufschlussreiches Gespräch mit dem Verantwortlichen für die Infrastruktur in Braunschweig. Es liegt an einem Softwareproblem der Ladesäule. Es gibt bekannte Problemem mit dem Tesla Model 3, dem Jaguar I-Pace und wohl auch mit dem MX-30.


    An zwei BS Energy Säulen heute probiert, jedes mal der Fehler, dann eine Allego und eine Innogy Säule und es hat gefunzt. Laut dem Herrn sind die im Gespräch mit dem Hersteller, aber der macht nichts mehr, weil die mit nem Alter von 5 Jahren nicht mehr Supportfähig sind. Es kam ein Softwareupdate im Februar, hat aber nichts gebracht. Also warten, bis neue Säulen kommen.

  • @alle: ... aber sind wir nicht alle irgendwie Versuchskaninchen mit einem ganz neuen Auto mit noch dazu für Mazda vollkommen neuer Technik? Bisher hatten wir persönlich Autos aus der Nullserie ja immer gemieden, waren jetzt einfach mal mutig.

    Ist bei mir genauso, ich hatte immer Baujahre aus der Mitte des Lebenszyklus. Jedoch ist der Elektroantrieb ja deutlich primitiver als ein Verbrennermotor und der Rest ist Großserientechnik, daher bin ich guter Dinge.


    Eine Sache ist mir aber schon aufgefallen: Wer zur Hölle war für die Wasserabläufe in den Türen zuständig? Sinnvollerweise macht man die ja an die tiefste Stelle. Bei Mazda sind sie weiter oben, d.h. es staut sich Wasser in der Tür.

  • Heute bei einer 22kw AC Station die gelbe Dauerleuchte bekommen. Mehrfach rein, raus, Ladevorgang per App neu gestartet, alles nicht geholfen. DC laden läuft an verschiedenen Säulen wie geschmiert... War eine kleine innogy Säule bei einer Westfalen Tankstelle...

  • Hallo zusammen,


    melde mich aus Berlin mit meinem MX30. Ich habe in Berlin innerhalb von 3 Wochen bisher keine öffentliche Ladestation gefunden, an der DC-Ladung (CCS2) funktioniert. Bisher ist nur AC mit 6,6 KW/h möglich. Manche Ladesäulen fangen gar nicht an zu Laden und bringen eine Fehlermeldung andere Laden dann AC mit max. 6,6 KW/h. Als Besitzer ohne die Möglichkeit der Installation einer eigenen Wallbox ist das absolut inakzeptabel. Habe den Wagen in Dingelstädt gekauft und für den Mazda-Händler vor Ort in Berlin bin ich der erste Kunde mit einem MX-30.

    Hatte jetzt einen Tag einen MX 30 als Ersatzwagen und genau die gleiche Problematik. Die laden ihn immer an Ihrer eigenen Wallbox. Da habe ich meinen MX30 auch 1x geladen AC von 30% auf 100% mit einer dokumentierten Ladedauer von 13 Stunden und 10 Minuten.

    Reaktion von Mazda Deutschland Excel-Sheet zum ausfüllen und die Aussage des Technischen Leiters Mazda Deutschland Ihm ist das Problem bekannt (1 weiterer Kunde). Wenn ich die Beiträge im Forum lese, müssten das wohl doch mehr sein. Ich habe das Problem schon bei 2 MX30 erleben dürfen.


    Hat jemand aus Berlin schon ähnliche Erfahrungen gemacht oder ggf. schon an einer öffentlichen Ladesäule mit DC schnell laden können (mehr als 35,5kW/h DC über CCS2 kann der MX30 ja eh nicht)???


    BG

  • Hallo af3000 ,


    willkommen im Forum!


    Das hört sich ärgerlich an!


    Da stellen sich mir folgende Fragen:

    1. Wieviel DC-Lader hast Du ausprobiert?

    2. Waren diese Lader alle vom gleichen Anbieter oder von unterschiedlichen?

    3. Wer waren die/war der Anbieter?

    4. Wurde die AC-Ladung von 30 auf 100% mit dem Notladekabel durchgeführt? (bei einem Ladehub von 70% und ca. 13h Dauer wären dies ja nur 1.6kW im Schnitt bei 30kWh Nettokapazität)

  • Ich habe die Probleme auch an den DC Ladern von BSenergy. Innogy und Allego funktionieren. Laut BSenergy liegt es an den Ladesäulen. Manche Fahrzeuge laden da nicht unter anderem der Tesla Model 3 und der I-Pace. Die Säulen sind mit einem Alter von fünf Jahren aus der Mode und werden nicht mehr supported.


    https://www.goingelectric.de/s…macher-Strasse/11327/amp/


    So sehen die aus. Eventuell stehen in Berlin die Selben?!

  • Saftschubse , klasse Input! Das bringt mich auf den Gedanken, dass es für die User hier ziemlich hilfreich wäre eine DC-Charger positiv&negativ-Liste für den MX-30 zu haben. Das könnte die Strecken-/Ladeplanung deutlich effizienter gestalten.


    Also so was wie:


    DC-Laden hat funktioniert bei:

    Innogy (Säulentyp XYZ)

    Allego (Säulentyp XYZ)


    DC-Laden hat nicht funktioniert bei:

    BSenergy (Säulentyp XYZ)

  • ...der große Discounter mit dem L vorn im Namen hat super Ladesäulen...50KW DC...funktionierte bei mir bislang immer...an verschiedenen Standorten.

    Die DC Säulen vom großen schwedischen Möbelhaus auch...

    P.S. und für lau!

    LG

    Frank

    Das sind auch meine Erfahrungen

    Ergänzend dazu könnte ich noch Kaufl..... , Die haben auch 50kw DC und funktionieren prächtig...!


    LG


    Henna

  • Hallo Sunspeed,


    zu deinen Fragen soweit möglich kurzes Feedback.


    zu 1) Bisher 7 verschiedene DC-Lader und als Notbehelf dann 2-3 AC Lader

    zu 2) Alles Unterschiedliche Ladestationstypen (z.B. 4 Lidlfilialen mit jeweils einer anderen Ladestation, IKEA ...)

    zu 3) Wer dann als wirklicher Betreiber dahintersteckt. I don´t know.


    Leider musste ich in Asi-Berlin in kurzer Zeit lernen, dass die meisten öffentlichen Ladestationen (allego, Vattenfall) entweder von nicht EVs zugeparkt sind, Weshare-Fahrzeuge dort Langzeitparken, die Ladestationen defekt sind oder nur langsames AC-Laden angeboten wird. In Berlin macht so eMobilität leider keinen Sinn. Das Land Berlin tut gar nichts - kein Abschleppen, keine Strafzettel, nada. Ist wohl auch so gewollt. Hier gibt es für die Regierenden nur noch eins Fahrradstraßen (d.h. autofreie Stadt), dafür müssen sogar Busspuren weichen.


    zu 4. Die AC-Ladung fand bei einem Mazdahändler in der Nähe statt, d.h. mein Ladekabel und deren Wallbox.


    Last but not least habe ich das Gefühl, dass Mazda Deutschland nicht seine Hausaufgaben gemacht. Denn an von mir getesteten Ladestationen hatte folgende Autos direkt vor mir oder nach mir keine Probleme über CCS2 schnell zu laden: VW ID3, bmw i3, Renault Zor, skada citigo e

  • ...der große Discounter mit dem L vorn im Namen hat super Ladesäulen...50KW DC...funktionierte bei mir bislang immer...an verschiedenen Standorten.

    Die DC Säulen vom großen schwedischen Möbelhaus auch...

    P.S. und für lau!

    LG

    Frank

    Haben sie da ggf. noch Details .


    Z.B. Welche Lidl- oder IKEA-Filialen und wieviel in welcher Zeit geladen?


    Denn z.B. bei Lidl kann ich auch mit dem CCS2-Stecker z.T. laden (steht groß DC 50kW/h dran) aber real lädt er auch in diesen Fällen AC mit 6,6kW/h. Der CCS2-Stecker beinhaltet ja oben die Kontakte für AC und unten für DC. Manche Säulen quittieren aber auch sofort den Dienst, stürzen ab und der MX30 bringt halt besagte Fehlermeldung (Problem Ladesystem) im Display und die orangfarbene Leuchte im Ladedeckelbereich.


    Vielen Dank im voraus.


    LG

  • Ich habe die Probleme auch an den DC Ladern von BSenergy. Innogy und Allego funktionieren. Laut BSenergy liegt es an den Ladesäulen. Manche Fahrzeuge laden da nicht unter anderem der Tesla Model 3 und der I-Pace. Die Säulen sind mit einem Alter von fünf Jahren aus der Mode und werden nicht mehr supported.


    https://www.goingelectric.de/s…macher-Strasse/11327/amp/


    So sehen die aus. Eventuell stehen in Berlin die Selben?!

    Danke für die Info.


    Ich werde am Wochenende - falls nicht zugeparkt - allego ausprobieren. Die Ladesäulen sehen etwas anders aus - ist halt be berlin gebrandet.