DC Ladung ohne Zündung?

  • Hallo zusammen,


    bin jetzt das erste mal an einer Schnellladesäule, während der MX-30 läd, wollte ich Musik hören und Klima anlassen. Im Display steht aber, dass er nur angeht, wenn das Ladekabel abgezogen wird. Zündung geht natürlich an, dadurch auch Musik und Klima, aber entläd dann nicht die 12V Batterie wenn ich während dem DC-Laden nur Zündung anlasse und dann Klima anhabe und Musik höre?

  • Wir haben schon im tiefsten Winter an der Autobahn geladen und dabei natürlich die Heizung und Infotainment laufen lassen. Sonst erfrierst du ja.......

    Greenpeace ebnet Terroristen den Weg: weg mit der Gemeinnützigkeit !

  • Die Heizung läuft aber nur wenn er Ready ON ist, Zündung alleine reicht nicht. Heute habe ich auch auf Frauchen gewartet mit Zündung an. Lüftung ging zwar aber es kam kalte Außenluft. Dann Auto "gestartet" und sofort sprang die Wärmepumpe im Motorraum an und die Luft wurde warm. Fahren geht natürlich nicht solange der Stecker steckt.

  • Ich mache das im Winter beim Laden unterwegs immer mit der Mazda App..


    Fahrt ihr den eigentlich dann alle nur 3 bis 4 Km zu Arbeit.......?

    Hab mit der 12 V Batterie noch nie Probleme gehabt ( selbst vor dem Update dazu).

    Oder liegen eure Autoschlüssel zu nahe am Auto.......🙈🙈


    LG

    Henna

    MX-30 First Edition ++ 3-Ton Magmarot Metallic ++ Innenraum "Modern Confidence"

  • Ob das jetzt "ready on" oder sonstwas ist, weiß ich nicht. Ich drück halt auf den Startknopf bzw. mach ihn erst gar nicht aus, und er lädt und heizt und spielt das Radio.


    Gruß SRAM

    Greenpeace ebnet Terroristen den Weg: weg mit der Gemeinnützigkeit !

  • Leider lädt der MX30 nicht die 12V-Batterie beim Laden der Hochvolt-Fahrbatterie, wie es z.B. der Hyundai Ioniq macht.

    DC-Ladung von der großen auf die kleine (12V-)Batterie (ein paar Minuten höchstens nur mit 10A, dann stufenweise weniger 7,5A, 5A etc., je nach Ladezustand der 12V-Batterue) geht nur, wenn das grüne READY-On-Zeichen im Display (hinter dem Lenkread) leuchtet - dazu muss der Hebel auf PARKEN gestellt sein und das Bremspedal getreten sein, wenn der START-Knopf gedrückt wird. Beim Laden der Hochvolt-Batterie geht READY-On leider wieder aus.

  • LIEGENGEBLIEBEN: Letzten Sonntag konnte ich nach 30 km Fahrt und 1 Std. parken, den MX30 (8 Wochen zugelassen, 1425 km überwiegend 2x tägliche Kurzstrecken von 5-12 km gefahren) nicht mehr starten (nur kurzzeitiges Flackern der Anzeigen im Display, dann alles tot, kein Innenlicht, Auto war nicht mehr elektrisch verschließbar, nur noch mit dem Notschlüssel über das hinter dem aufzuziehenden Türgriff sehr versteckten Türschloß). Bereits ;-) 2 Std. nachdem ich den MAZDA-Pannendienst (0800-2462932) informiert hatte, kam endlich ein Pannendienstfahrzeug mit einem durchaus kompetenten Mechaniker, der mir erklärte, dass er häufig/fast täglich am nahem Flughafen nun vielen E-Autos (besonders den Japanern nach langen Standzeiten beim Ferntransport vor dem Verkauf mit tiefentladener Batterie) mit leerer12V-Batterie Starthilfe geben muss. Nach ca. 10 min Fremdladen ließ sich der MX30 dann auch wieder starten.

    Die u.a. beim MX30 sehr geriinge Ladeleistung des DC-Wandlers von max. 10A führt offenbar dazu, dass die 12V-Batterie bei häufigen kurzen Fahrtstrecken nie ordentlich voll geladen wird - daher auch der Hinweis von MAZDA zuweilen die !2v-Batterie mit Ladegerät voll zu laden. Sinnvoller wäre es natürlich, wenn MAZDA die bereits technisch vorhandene Lademöglichkeit der 12V-Batterie durch die Hochvolt-Batterie software-mäßig freischaltet, damit diese die 12V-Batterie auch beim Schnellladen der Hochvoltbatterie immer mitlädt. Die manuelle Methode zum Laden der 12V-Batterie über READY-On (siehe mein Beitrag oben) ist ja ziemlich mühsam (wenn man den MX30 verläßt, sollte man dann ja auch die vielen Verbraucher, wie Licht, Lüftung, Radio ausmachen).

    Heute war (nach 20 km Hinfahrt) der MX30 beim MAZDA-Händler zum Batterietest - Ergebnis: (nur) 12,3V. Batteriestatus: gut - nachladen. Also kein Tausch der Batterei

    Da ich mein Fahrverhalten (Kurzstrecken) nicht ändern kann, werde ich von weiteren Entwicklung der Batterieschwäche wohl wieder berichten können.

  • Heute war (nach 20 km Hinfahrt) der MX30 beim MAZDA-Händler zum Batterietest - Ergebnis: (nur) 12,3V. Batteriestatus: gut - nachladen. Also kein Tausch der Batterie

    Da ich mein Fahrverhalten (Kurzstrecken) nicht ändern kann, werde ich von weiteren Entwicklung der Batterieschwäche wohl wieder berichten können.

    Moin HaJanesch,

    sorry, aber ist das Steuergerät (PCM) deines MX-30 auf dem Softwarestand (MH01-186K2-K)???

    Bitte vom (unbelesenen, unwissenden) fMH prüfen lassen und ggf. updaten lassen!

    Warum?

    Wenn sich eine Fernbedienung des schlüssellosen Zugangssystems in der Nähe des Fahrzeugs,

    in einem Umkreis von 7 m oder weniger, befindet, kann das Steuerungssystem nicht in den sog. Schlafmodus

    versetzt werden.

    Dadurch kann ein Batterieruhestrom von über 1 A fließen, sodass es zum Entladen der 12 Volt Batterie kommen kann.

    Mein Tipp:

    Bis zum nächsten Besuch des fMH bitte die Fernbedienung zu Hause in einer Blechdose ablegen.

    Die zweite FB ggf. deaktivieren.

  • Gibt es denn wirklich welche die das schlüssellose Zugangssystem mitbestellt haben? Gefühlt sind 95% entweder First Edition oder vergleichbare Advantage, aufgrund des guten Preis/Leistungsverhältnis. Mit meiner Batterie hatte ich noch keine Probleme, fahre in der Regel Strecken um 10 km. Das hat auch im Frühjahr bei -15°C gut funktioniert. Aber gut, es kann einen immer treffen, früher oder später. Wenn man aber bedenkt das weder Anlasser, noch Start/Stop System vorhanden sind (ist ja ein E-Auto), würde ich die Batteriegröße durchaus als angemessen bezeichnen.