EnBW ADAC Tarif erhöht

  • Tja, das macht es nicht besser. Gerade Erhöhung mitgeteilt bekommen. Vorher AC 0,28€ und DC 0,38€ oder so …


    Ab dem 6. Juli 2021 gelten für einen Ladevorgang diese neuen Preise:

    • AC EnBW: 0,38 €/kWh
    • AC andere Betreiber: 0,42 €/kWh
    • DC EnBW: 0,48 €/kWh
    • DC andere Betreiber: 0,52 €/kWh

    :cursing:

    Onyxschwarz, First Edition-Paket, Industrial Vintage - Pirelli Cinturato Plus Allwetter

    --> Arbeitstäglich 36km Landstraße plus 132km Autobahn plus X

    Mit im Haushalt: Mondsteinweiß, First-Edition-Paket, Modern Confidence ( Marlies)

    --> vorrangig Stadt und Landstraße, typisch Kurzstrecken

  • Ja, SRAM, interessant, ist aber wohl über ein Jahr alt. Insofern wäre es schon interessant, wenn sich hier ein "Kollege" fände, der mit der Shell-Card unterwegs ist und was wirklich derzeit Sache ist.

  • Trotz der Preiserhöhung gibt es eigentlich nicht wirklich günstigere Roaming-Anbieter. Da müsste man sich dann irgendwas Lokales suchen, ist dann aber bei der Lädesäulenwahl eingeschränkt. Ich weiß z.B. das die Stadtwerke Wernigerode für ihre Kunden eine Flatrate anbieten, jedoch haben die dann auch nur AC-Lader und keine Schnellladesäulen.

  • Hier in Regensburg + Landkreis tanke ich aktuell bei der REWAG:

    "Der Preis für Ladestrom beträgt aktuell 29,99 Ct./kWh an allen Ladesäulen der REWAG
    (Ausnahme kostenlose Ladesäulen, wie z. B. im DEZ)"

    oder bei IKEA auch umsonst.

    Damit ist die REWAG jetzt billiger als EnBW. Nun gut.

    Leise rollen wir über Feld, Wald und Flur.

  • In der echarge App mit bew vertrag werden mir keine DC Ladesäulen angezeigt, ich kann nur AC sehen. Bug? Filter habe ich alle zurückgesetzt.


    Doch anscheinend ein Bug, kann alles wieder sehen. Naja mit der enbw hat man hundertfach so viele.

    2 Mal editiert, zuletzt von BioTeq () aus folgendem Grund: Update

  • Ich finde, dass alle Anbieter, auch die EnBw, nur abzocken! Was heißt hier „kostendeckend“? Die Kwh wird an der Strombörse für ein paar Cent gehandelt und die Ladestationen haben sich selbst mit den niedrigen Preisen bald amortisiert.

    Habe selbst zwar ein Mitarbeitertarif, würde jedoch auch dann kein Elektroauto mehr kaufen, denn ich komme mir total verar…t vor.

    Und wir sollten uns nicht daran gewöhnen, zu akzeptieren, warum Schnelladen derart viel teurer ist als normales Laden, denn begründen lässt sich das nicht.

    In Deutschland wird man die E-Mobilität nur abgezockt, bei Der Anschaffung, bei Ladekabel, vom Elektriker bei der Montage, vom Stromversorger,… .

    Sorry, rege mich gerade sehr auf und vielleicht steige ich ja dochbeim Restwert Topic hier im Forum ein

  • Es ist wie beim Sprit. Gäbe es keine Steuern und Abgaben, würde der Liter nur ein paar Cent kosten. Es ist nicht EnBW die abzocken, sondern der Staat. Man muss ja auch die Infrastruktur erstmal aufbauen und da investieren die kräftig.