Elektroautos anderer Hersteller

  • Tesla Model 3

    Am 24. hatten wir eine Probefahrt im Tesla Model 3. Schon bescheuert, aber das sind die Zeiten ja auch.

    Nach vielen gelesenen Tests und gesehenen Videos, fehlte also nur noch der persönliche Eindruck. Wie bereits erwartet ist der Ein- und Ausstieg für große Menschen (aufgrund der tiefen Sitzposition) beschwerlich doch erst einmal Platz genommen, fühlt sich der Innenraum mit seinem Glasdach und seiner Schlichtheit doch recht luftig an. Dennoch sitze ich gefühlt zu hoch 🤪, auch wenn über dem Kopf noch jede Menge Platz vorhanden ist. Dies liegt an der tieferen Seitenlinie und der Lenkradposition, welche trotz höchster Einstellung mir einfach zu niedrig vorkam.

    Auf den ersten Metern ist mir leider sofort die Geräuschdämmung negativ aufgefallen. Hier darf ich wohl einmalig das Model 3 mit unserem MX30 vergleichen. Das macht der Mazda definitiv besser. Die Dämmung mag beim aktuellen „Model 3 Facelift“ besser sein, aber beim Vor-Facelift dringen die Außengeräusche doch merklich in den Innenraum.

    An den Innenraum und die Bedienung über das große mittlere Display gewöhnt man sich überraschenderweise sehr schnell. Der Innenraum ist durch seine Aufgeräumtheit sehr speziell, gefällt mir aber durchaus. Und ja, die Verarbeitungsqualität ist eine andere, aber schlecht bei weitem nicht. Ich könnte damit leben. Die bei Tesla auf dem Parkplatz stehenden China Versionen des Model 3 waren für mein Empfinden wirklich tadellos. Die bekannten Probleme am hinteren und vorderen Kofferraumdeckel konnte ich nicht feststellen.

    Der erste Fahreindruck war dann überwältigend. Das war ja auch nicht anders zu erwarten. Der geht einfach wie die Sau! 👍

    Und bei dem aktuellen Preis bis Ende des Jahres (€34.xxx,xx) & Lieferung bis 31.12. kann man nur zuschlagen. Eine ideale Ergänzung zu unserem MX30. Aber ich muß mir leider eingestehen, dass die tiefe Sitzposition einen Kauf ausschließt. Das kann ich meinem Rücken wirklich nicht antun. 😡🤬 Ich muß wohl auf das Model Y, Mustang Mach E, oder andere warten. Schade! Wirklich schade!

    Abschließend bleibt für mich zu sagen, dass man für den Preis ein wirklich tolles Auto bekommt. Vergleiche mit unserem MX30 sind natürlich Quatsch.

    Der MX ist ein Coupé für die Kurzstrecke mit bequemeren Einstieg und nettem Ambiente.

    Der Tesla eine sportliche, viersitzige Limousine mit kühlem Design und ohne Reichweitenangst.

    MX30 First Edition / Onyxschwarz / Modern Confidence

  • Der erste Fahreindruck war dann überwältigend. Das war ja auch nicht anders zu erwarten. Der geht einfach wie die Sau! 👍

    Ja das liest man oft aber ist ein guter Fahreindruck wirklich nur die Beschleunigung? Ein Auto kann doch immer wie Sau gehen wenn es viel Leistung hat, deswegen ist doch der Fahreindruck nicht immer gut. Du kannst dich auch in eine Dodge Viper setzen mit V10 Sauger, die geht auch "wie Sau", würde ich im Alltag trotzdem nicht fahren wollen. Der MX-30 geht nicht wie Sau aber er fährt sich wirklich schön präzise und das ist mir wichtiger als die letzten 50 PS auf dem Papier.

  • Fährt sich auch gut. Gute Straßenlage. Man ist halt oft zu schnell, auch in den Kurven. 😱 Das geht mit dem Dodge wohl weniger gut. Er liegt schon recht satt auf der Straße. Federung/Dämpfung sind gut. Bin halt nur 45 Minuten unterwegs gewesen und da ging es in erster Linie um die „Passform“ für mich.

    MX30 First Edition / Onyxschwarz / Modern Confidence

  • Den Trend zu Kamera-Spiegeln finde ich nicht gut. Wir haben bei unserer Hausspedition jetzt mehrere Actros im Einsatz und die Fahrer meckern alle über die Spiegel. Man kann auf dem Display Null Entfernungen einschätzen (das Auge stellt sich je nach Entfernung scharf, die Kamera nicht) und die Dinger haben auch extreme Probleme bei neuer LED-Beleuchtung, da flackert es sehr stark wie man es aus Videoaufnahmen kennt.

  • Hab das Ding heute das erste mal gesehn. Der wurde schon 2017 vorgestellt, zusammen mit dem Honda e. Allerdings damals beide noch als Studie aber der Honda e ist recht studiennah rausgekommen. Dann wird das Coupe auch in so etwa kommen denk/hoff ich. 2022 soll der wohl kommen. Also ich find de leiwand!

  • Gar nicht so richtig mitbekommen das der neue id3 pure bei 22k liegt.
    45kwh akku, 8,9s, 1,5k weniger.
    das ist mit bafa wirklich ein kampfpreis, den id3 hatte ich auch in Erwägung gezogen, doch die im November bestellbaren id3 waren mir einen Tick zu teuer und warten konnte ich mal wieder nicht. 🙈

    Also wenn man mit dem Interieur klar kommt (Geschmacksache) und auf ein paar assistenzsysteme verzichten kann fällt mir kein Grund ein der für den mx30 spricht im Vergleich. Wärmepumpe macht der größere Akku wett.

  • Der ID3 soll aber auch grottig verarbeitet sein. Erst der ID4 wäre auf MX-30 Niveau. Auch die Steuerung hat bei den ID's viel Kritik eingesteckt, z.B. Touchtasten für die Radiobedienung. 7:30 h klingt eher nach einphasig. Laut VW gibt es wohl auch nur einphasig oder optional gegen Aufpreis dreiphasig.