am Samstag in der Augsburger Allgemeine

  • naja 34t€... ich habe meinen für 22t€ bekommen und war damit konkurrenzlos günstig mit der First Edition Austattung.. die Reichweite war einem vorher klar... beim Laden bin ich auch der Werbugn etwas auf den Leim gegangen und hatte gelesen: 11 und 22KW Wallbox kompatibel... leider nicht den Zusatz gelesen: Einphasig...

  • Eben, es fehlt der sinnvolle Vergleich.

    Eine Art alternative Kaufempfehlung.


    200 KM Reichweite sind wenig, 22/23 T€ für ein neues Auto mit guter Ausstattung sind aber auch relativ wenig.


    ID 3 - erheblich teurer bzw. absolute "Basisausstattung"

    Corsa - erheblich kleiner und nicht billiger

    Kona - mit großer Batterie erheblich teurer

  • Bei den Preisen muss man aufpassen. Manche schreiben den Preis inkl. Förderung, andere ohne. Manche schreiben bei einem "guten" Modell den Preis inkl. Förderung, 2 Seiten weiter das "schlechte" Modell exkl. Förderung. Ich war auch mal erschrocken als ich den Kona konfiguriert habe wie billig der ist, bis ich gelesen habe das der angezeigte Preis im Konfigurator schon inkl. 9.000 EUR Förderung ist.

  • ihr habt sicher recht mit euren Anmerkungen, doch wir wissen erst zu schätzen was e-Mobilität bedeutet und welche Vorteile sie hat seit wir den e-Niro haben.

    Warum ist das so? Weil wir von der ganzen Sache keine Ahnung hatten und blauäugig gekauft haben obwohl der Mazda nicht mit unseren Anforderungen übereinstimmt, dazu kam noch die plötzliche Anschaffung einer PV-Anlage.......


    Gestern Fahrradträger mit e-bikes auf die AHK und zu einer Radtour nach Österreich gefahren (gesamt 250 km 70% Autobahn), heute meine Frau zur Arbeit und zurück (120 km 80% Autobahn) Restreichweite 90 km! Seit zwei Stunden wird mit 11 kWh über die PV Anlage geladen, das würde schon wieder reichen für die 120 km am morgigen Tag........

  • Alles richtig aber der Niro war ja sicherlich auch viel teurer. Entweder will man das bezahlen oder man muss es bezahlen, weil man die Reichweite braucht. Ich selbst hätte auch gerne 100 km mehr Reichweite aber ich habe keine 5.000 EUR mehr um das zu bezahlen. Morgen werde ich eine Tour von 200 km machen mit 1 geplanten Zwischenladung, mal sehen wie das wird. Ich war noch nie so weit von Zuhause weg, das es nicht zurück gereicht hätte.

  • Alles richtig aber der Niro war ja sicherlich auch viel teurer. Entweder will man das bezahlen oder man muss es bezahlen, weil man die Reichweite braucht. Ich selbst hätte auch gerne 100 km mehr Reichweite aber ich habe keine 5.000 EUR mehr um das zu bezahlen. Morgen werde ich eine Tour von 200 km machen mit 1 geplanten Zwischenladung, mal sehen wie das wird. Ich war noch nie so weit von Zuhause weg, das es nicht zurück gereicht hätte.

    klar Geld spielt auch eine Rolle, - wie im ganzen Leben......

  • Wir waren mit unserem MX 30 jetzt im Urlaub 3 x laden bei 400 km (Autobahn + Topographie). Rückblickend

    hätte auch 2 x laden gereicht, halt auf dem, letzten Prozent, aber hätte gereicht.


    Im Urlaubsort konnten wir kostenlos über die Steckdose des Ferienhauses laden, das funktioniert mit einem

    Verbrenner eher nicht ;)


    Die Pausen haben wir als angenehm empfunden, mussten aber wegen unserer Hunde auch welche einlegen

    und die waren trotz Mazda CCS Schnarchlader mit etwa 30-45 Minuten nicht länger als wir diese eh gemacht hätten.


    Klar, möchte ich schnell mal 120 km runter reissen und dann 120 km schnell wieder zurück, ist der kleine Akku überfordert,

    aber jeder kennt ja sein Profil.